EU-Schulobstprogramm NRW

Sprungnavigation: Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Logo des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW
Kind vor Tafel, auf der steht: "Ab in den Garten"

Woher kommt unser Obst und Gemüse? - Anbau, Pflege, Ernte und Verarbeitung von heimischem Obst und Gemüse

Ziel war es, den Bezug zwischen der Erzeugung von Lebensmitteln und der eigenen Ernährung herzustellen bzw. zu verbessern und die Wertschätzung von Lebensmitteln zu steigern.

Die Angebote umfassten Grundlagen zu Boden und Wachstum, zeigten Möglichkeiten auf, wie die Anzucht von Gemüse auch ohne einen Garten zu haben, umgesetzt werden kann und Obstanbau auf kleinem Gelände möglich ist. Die Teilnehmenden erhielten Einblicke in die Ernte und Verarbeitung von Obst und Gemüse und Informationen über alte und nur noch wenig bekannte Sorten (Artenvielfalt).

Dabei waren praktische Elemente und die Verwendung der Pflanzen im Unterricht bzw. in der Küche enthalten.

Mögliche Partner, Institutionen, Initiativen und Informationsstellen mit ihren Angeboten in den jeweiligen Regionen mit denen an den Themen weitergearbeitet werden kann, wurden vorgestellt. Dazu waren Materialien, Büchertische und Linklisten rund um Anbau und Verwendung von Obst und Gemüse sowie zu aktuellen Entwicklungen rund um das Thema Ernährung vorhanden. Einige der möglichen Partner zur Weiterarbeit waren vor Ort dabei.

Foto: A. Donth


Kontakt für Schulen

schulobst@mkulnv.nrw.de
In der Regel Montag & Mittwoch von 09:30 bis 11:30 Uhr und Dienstag von 13:30 bis 15:00 Uhr.
Tel: 0211 - 4566-918

Einen Überblick aller zugelassenen Schulobst-Lieferanten in NRW, sortiert nach Postleitzahlen bekommen Sie hier. weiter >

Herausgegeben von: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW

Zuletzt aktualisiert am 07.12.2015